13. Juni 2010

Leistungsbewertung: Felix Winters Konzept der Leistungsbewertung

Posted in Beschreiben/Erklären/Bewerten, Präsenzveranstaltung, Uncategorized um 18:13 von bpblogphtg

Eine richtungsweisende, umfassende Neuorientierung legt der Bielefelder Erziehungswissenschaftler Felix Winter für den Bereich der schulischen Leistungsprüfung und -beurteilung vor. Eindrucksvoll zeigt der seit Jahren anerkannte Experte in der Leistungsbewertungsdebatte auf, dass von einem veränderten Umgang mit den Schülerleistungen starke Impulse für eine didaktische Reform, die Motivation aller an der Schule Beteiligten und das Schulklima insgesamt erwartet werden können.

Er gibt dazu unter anderem in seinem Buch „Leistungsbewertung. Eine neue Lernkultur braucht einen anderen Umgang mit den Schülerleistungen“ einen hervorragenden Überblick über neue, aber bereits erprobte Methoden der Feststellung, der Bewertung, der Reflexion, der Rückmeldung und der Dokumentation von Leistungen.

Im offenen Unterricht scheinen viele herkömmliche Ansätze der Leistungsbewertung, insbesondere Ziffernnoten, nicht mehr (allein) sinnvoll zu sein. Felix Winter legt theoretische Hintergründe der Leistungsbewertung in der Schule dar, und stellt die Frage nach neuen Wegen der Leistungsbewertung vor dem Hintergrund einer „neuen Lernkultur“.

In den folgenden Merkmalen der „neuen Lernkultur“ sieht Winter Anknüpfungspunkte für die Leistungsbewertung:

– eine höhere Selbstbeteiligung und Eigenverantwortung des Handelns der Lernenden;

– die stärkere Orientierung auf die Lernprozesse und entsprechende Komptenzen zu ihrer Steuerung;

– die verstärkte Hinwendung zu komplexen, alltagsnahen Aufgaben, d.h. Entfernung von der Vorstellung kleinschrittigen Wissenserwerbs;

– den Anspruch auf Paritzipation der Schüler und eine Demokratisierung der Lernkultur insgesamt

Leistungsprüfungen und -bewertungen sollen nicht mehr zzu einem bestimmten Zeitpunkt, sondern in allen Phasen des Lernens stattfinden: vorausschauend, begleitend, abschließend und nachträglich.

Dazu könnten folgende Methoden der Leistungsprüfung und -bewertung in den Unterricht einfließen: Portfolio, Lernkontrakte, Beobachtungen im Prozess, Selbstbewertung, wechselseitige Bewertung, beaurtragte Bewertung, Lerntagebücher, Leistungspräsentationen, Rückmeldebögen, Bewertungskoferenzen, Zertifikate….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: