23. Juni 2010

KBZ & VINTO

Posted in Uncategorized um 13:09 von bpblogphtg

Letzt Woche unternahm der BP-Kurs eine Exkursion an die KBZ in Zug. Leider konnte ich daran nicht teilnehmen und habe mich deswegen bei meinen Kommilitonen über den Ausflug und die Besonderheiten der KBZ erkundigt.

Die KBZ beinhaltet Trainigsräume für die schweizer Nachwuchssportler. Mit neuen Trainingsgeräten kann hier ein funktionelles Krafttraining durchgeführt werde, welches nicht mehr nur wenige Muskelgruppen isoliert beansprucht, sondern mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet und alle Muskelgruppen anspricht.

Im Kaufmännischen Bildungszentrum in Zug haben junge Nachwuchssportler die Möglichkeit, dem Spitzensport und ihrer Berufsausbildung gleichermaßen nachzugehen. Der privatrechtliche Verein VINTO hilft dabei. Ihm gehören sowohl Lehrbetriebe und Berufsschulen, als auch Sportverbände, Sportvereine, Behördenvertreter sowie Eltern und Gönner und Gönnerinnen an. VINTO ist die Schnittstelle zwischen dem Ausbidlungsbetrieb, den Schulen und den SportlerInnen. Dies ermöglicht, dass die Lernenden sowohl an ihrer sportlichen Karriere arbeiten können und sich zeitgleich ein Standbein im kaufmännischen Bereich aufbauen.

Das Ausbidlungskonzept:

  • 4-jährige Berufsausbildung

Die Berufslehre wird um ein Jahr verlängert und führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis (Kaufmann/Kauffrau erweiterte Grundbildung und Detailhandelsfachleute), genau wie die ordentliche dreijährige Lehre. Die Ausbildung in der Berufsschule und im Lehrbetrieb werden flexibilisiert und individualisiert.

  • Drei Basistrainings bei VINTO

VINTO bietet ein professionelles Grundtraining von drei Morgentrainings pro Woche an. Diese Basistrainings werden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gestaltet und orientieren sich an den Bedürfnissen der jeweiligen Sportdisziplin.

  • sporttheoretische Tools

Der junge Athlet/Die junge Athletin erhält zudem eine modulare Ausbildung in sporttheoretischen Bereichen.

  • Training in der Sportart im Sportverein

Der Sportverein fördert die Sporttalente wie bisher in der jeweiligen Sportart. Er bietet vier bis sieben Trainings pro Woche an.

Die Aufnahmekriterien:

  • VINTO steht grundsätzlich allen in der Schweiz wohnhaften Jugendlichen nach der obligatorischen Schulzeit offen.
  • Die Lehrlinge von VINTO sind sich bewusst, dass sie in Beruf und Sport überdurchschnittliche Leistungen zu erbringen haben, die nicht mit einer herkömmlichen Lehrlingsausbildung zu vergleichen sind.
  • Die Voraussetzung für die Zulassung zur kaufmännischen Berufsausbildung besteht in der abgeschlossenen obersten Volksschulstufe mit guten Leistungen. In begründeten Fällen können Ausnahmen bewilligt werden.
  • In Zweifelsfällen entscheidet das Amt für Berufsbildung über eine Berechtigung zur Teilnahme bei VINTO.
  • VINTO richtet sich an Jugendliche mit Potenzial zum Hochleistungssport und der Möglichkeit auf eine Profikarriere.
  • Der Trainer / Die Trainerin stellt einen Bericht über die momentane Leistungsfähigkeit und die Leistungsbereitschaft der Jugendlichen zusammen.
  • Eine Zugehörigkeit zu einem regionalen/nationalen Kader wird vorausgesetzt bzw. eine Swiss Olympic Talent Card ist vorzuweisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: